Der Verein - Deutschlands nördlichster Tanzsportverein seit 1978

Eine 30-jährige Erfolgsgeschichte, die noch lange nicht zu Ende ist!

Als vor knapp 30 Jahren der RRC Flying Saucers gegründet wurde, gab es viele Hoffnungen und Wünsche, aber das Erreichte hat alle Erwartungen übertroffen. Landesmeister im Rock'n'Roll wird man relativ einfach, aber 28 Deutsche Meistertitel sind schon eine Marke, die nicht viele erreichen. Wenn dann noch 2 Europameister und ein Weltmeister dazukommen, gibt es nur ganz wenige Vereine, die da noch mithalten können.

 

Der RRC Flying Saucers war und ist im Rock'n'Roll in Norddeutschland das Maß aller Dinge. Ob bei den Einzelpaaren, Clubmannschaften oder Formationen, in jeder Klasse sind unsere Tänzerinnen und Tänzer vorne mit dabei. Und jeder, der sich in Flensburg mit Rock'n'Roll-Titeln schmückt, hat diese nur der guten Aufbauarbeit im RRC Flying Saucers zu verdanken!

 

Das Erfolgsrezept ist ganz einfach: Nachwuchs wird gefördert, Kräfte werden gebündelt und Ziele klar definiert. Vorstand und Trainer ziehen dabei an einem Strang, um für alle das Beste herauszuholen. Jeder Einzelne wird seinen Fähigkeiten entsprechend gefördert und dort eingesetzt, wo er für sich und den RRC das Beste leisten kann.

Unter der Leitung von Peter Carstensen, der mit seiner Kompetenz und langjährigen Erfahrung die sportlichen Ziele definiert, steht der RRC Flying Saucers ein erlesenes Trainerteam zur Verfügung. Mit Aleksandra Starikova, und Nele Klüver sind die besten Choreographinnen, sowie mit Jennifer Marquardt und Norbert Hamann die am höchsten lizensierten Akrobatiktrainer Norddeutschlands im RRC tätig. Darüber hinaus kümmern sich eine ganze Reihe von hoch motivierten Übungsleitern und -helfern um Nachwuchs- und Spitzenpaare.

 

Aber auch Ältere oder ehemalige Rock'n'Roller sind bei uns aktiv. Beim Swing oder Boogie-Woogie kann man auch ohne Leistungsdruck ins Schwitzen kommen. Man hat den gleichen Spaß, es ist aber wesentlich knochenschonender als der Turniersport.

 

Durch die Zusammenarbeit mit der Tanzschule Tangothek kommen ständig neue Kinder in die Schnuppergruppen. Mit viel Begeisterung und wenig Druck werden die ersten Schritte erlernt und zu Hause begeistert vorgeführt. Bei allem Spaß am Training findet jedoch bereits in diesen Gruppen die Talentfindung statt. Manche Kinder tanzen nur zum Spaß und sind in den Hobbygruppen genau richtig aufgehoben. Ehrgeizige und begabte Kinder finden sich jedoch manchmal früher als gedacht in höheren Gruppen wieder und stehen nicht selten schnell auf der Turniertanzfläche.

 

Das Auge für Talente und die konsequente Aufbauarbeit vom Anfänger bis zum Turniertänzer sind das Geheimnis der Flying Saucers.

 

Niemand wird als Weltmeister geboren, aber manche werden von uns dazu gemacht!