Rock'n'Roll

      Lindy Hop

Training

Auftritte

Flensburg, 30.11.2019 - Erfolgreicher Förde Cup 2019. Am vergangenen Samstag reisten wieder Paare und Formationen aus ganz Deutschland und sogar Schweden nach Flensburg, um in der BSW North-Star Cup Serie, sowie in der Rock 'n' Roll Turnier NordCup Serie wichtige Punkte zu ergattern.

 

Drei Turniere, dreimal Treppchen und jeweils der zweite Platz. Beim heimischen Förde Cup errangen Alina Schumann und Florian Burkert mit ihrer bisher höchsten Punktewertung zum dritten Mal in dieser Saison den zweiten Platz in der Juniorenklasse und mussten sich nur um 1,1 Punkte geschlagen geben. Mit diesem Ergebnis festigten sie ihren zweiten Platz in der Nordcup-Gesamtwertung. Jetzt geht es für das Paar in eine Turnierpause bevor es Mitte März mit dem nächsten Nordcup-Turnier in Anröchte weitergeht.

 

Neu im Turniersport für den RRC Flying Saucers am Start waren Johanna Neumann und Marek Carstensen. Sie belegten einen tollen achten Platz in der Schülerklasse bei ihrem Premierenturnier.

 

Neben dem Rock‘n‘Roll Förde Cup Sportturnier fand auch ein Breitensportturnier der North-Star Cup Serie statt. Die Tänzer und Formationen des RRC Flying Saucers könnten dabei acht Treppchenplätze ertanzen.

Nach der erfolgreichen DM der Formationen präsentierten zwei Flensburger Formationen jeweils souveräne Runden. Die Girls on Fire sicherten sich somit mit Abstand zu den Gegnern den 1. Platz. Die Jugendformation NoNames ging ebenfalls mit einem Pokal und einem guten 3. Platz in die Winterpause.

 

Genauere Turnierergebnisse gibt es hier.

Vier Pokale gehen nach Flensburg!

Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Alle Teams des Rock 'n' Roll Clubs Flying Saucers
erreichten bei der Deutschen Meisterschaft der Rock‘n‘Roll Formationen in Bochum einen
Platz unter den Top 5!

 

Aufgrund der zahlreichen Formationen mussten die Formationen der Lady-, Girl- und
Showteam-Klasse bereits am Nachmittag ran, um sich über die Vorrunde einen Platz im
abendlichen Finale zu sichern. Angefeuert von den zahlreichen Flensburger Aktiven und
Schlachtenbummler gestalteten die Flying Saucers ihre Vorrunden sehr erfolgreich und
erreichten souverän ihre jeweiligen Endrunden.

Den Beginn der Endrunden machten die Girl-Formationen. Hier konnten die „Girls on Fire“ ihre starke Leistung vom Nachmittag nicht bloß bestätigen, sondern weiter ausbauen. Mit großer Freude präsentierten die Tänzerinnen ihre Choreografie, für welche sie mit einem fabelhaften fünften Platz belohnt wurden.

 

Damit konnte das Team die Platzierung der vergangenen Deutschen Meisterschaft um gleich zwei Plätze verbessern.

Auch bei den Jugend-Formationen gab es für die Flying Saucers erneut einen Grund zur Freude. Nach dem Aufstieg der letztjährigen Deutschen Meister „Rockalarm“ zu den Master- Formationen gab die neu zusammengesetzte Formation „NoNames“ ihre Premiere auf der großen Bühne.

Nach einer tollen Darbietung erreichten die jungen Tänzerinnen und Tänzer den dritten Platz und stellten unter Beweis, dass auch in Zukunft in dieser Startklasse mit den Flying Saucers zu rechnen sein wird.

Ebenfalls auf dem Bronze-Rang landete die Showteam-Formation „B a Lady“.

 

Mit einer souveränen Vorstellung ihrer Choreografie vom „Junggesellinnenabschied“ steigerten die Tänzerinnen im Finale nochmals ihre Leistung und verteidigten damit erfolgreich ihre
Treppchenplatzierung des vergangenen Jahres.

Einen Grund zur Freude hatten auch die Tänzerinnen der Lady Formation „Survivor“, die erneut ihre Interpretation von „Krieg und Frieden“ präsentierte.

Hatte die Mannschaft in der vergangenen Saison noch knapp das Treppchen verpasst, konnte auch diese Formation der Flying Saucers – getreu dem Motto:

Alle guten Dinge sind drei! – mit einer starken Leistung den dritten Rang in ihrer Startklasse erreichen.

Den Abschluss der Finalrunden gaben die Master-Formationen, bei welchen die Flying Saucers erstmals gleich mit zwei Formationen am Start waren!

Hier präsentierten zunächst die Meisterjäger ihre neue Choreografie mit einigen akrobatischen Höchstleistungen zur Musik von Queen, mit welcher die Formation den deutschen Vizemeistertitel erreichte.

 

In der letzten Runde des Abends musste dann die Formation „Rockalarm-Master“ auf das Parkett. Das aus der Jugend-Formation „Rockalarm“ entstandene Team zeigte bei ihrer Premiere in neuer Startklasse eine sehr gute Leistung, die mit einem begeisternden vierten Platz belohnt wurde.

Hamburg, 02.11.2019 - Erneuter Platz 2 für Alina und Florian vom RRC Flying Saucers
 
Nach ihrer guten Platzierung beim Auftaktturnier in Winsen konnten Alina Schumann und Florian Burkert auch in Hamburg den 2. Platz in der Juniorenklasse ertanzen.
 
Das Turnier in Hamburg wurde erstmalig nach den Regeln der neuen Turniersportordung des DRBV durchgeführt. Dabei fließen neben dem Tanz auch eine Konditions-, sowie Koordinationswertung in das Endergebnis ein.
 
Mit diesem tollen Ergebnis belegen Alina und Florian auch weiterhin Platz 2 in der norddeutschen Rangliste der Juniorenklasse. 
 
Tolle Leistung - weiter so!

Winsen, 26.10.2019 - Starker Saisonauftakt für die neue Rock‘n‘Roll Einzelpaar-Saison 2019/2020 mit Treppchenplatz für Alina und Florian.

 

Beim Auftaktturnier der neuen Saison belegten Alina Schumann und Florian Burkert  einen hervorragenden 2. Platz in der Juniorenklasse und sicherten sich wichtige Punkte für die Nordcup-Wertung.

 

Beim 19. Aller-Cup in Winsen an der Aller mussten sie
lediglich einem Paar aus Königs Wusterhausen knapp den Vorrang überlassen.


Bereits am kommenden Wochenende starten die beiden beim nächsten Nordcup-Turnier in Hamburg.

Nach der DM in Amberg folgt der Saisonabschluss für Max und Valeria 

Amberg, 22.06.2019 - Glückliche Gesichter nach der DM Einzel 2019. Max und Valeria schließen die Saison erfolgreich und zufrieden ab!

 

Valeria Molleker & Max Münchow haben bei der Deutschen Rock'n'Roll Meisterschaft in Amberg einen tollen sechsten Platz in der Juniorenklasse erreicht.

 

Nachdem sie sich mit einer sehr guten Vorrunde souverän für die Endrunde der besten 7 Paare qualifizierten, unterlief ihnen leider in der Endrunde ein Akrobatikfehler, der eine bessere Plazierung verhinderte.

 

Nach der verdienten Sommerpause geht es dann für die Beiden, sowie die anderen Einzelpaare in die nächste Saison - mögen viele weitere Erfolge kommen!

Für Toleranz, Vielfalt und Gleichberechtigung – Der RRC setzt sich ein!

Flensburg, 29.05.2019 – Nach den geheimen Filmdreharbeiten ist das Video nun endlich öffentlich. Der TV Grundhof setzt sich mit 20 weiteren Vereinen für Toleranz im Sport ein, das Motto lautet „Macht euch bunt!“.

 

Auch Anna und Julian sind dabei, als der TV Grundhof in seinem am Mittwoch veröffentlichen Video zur Farbenerkennung aufruft. „Es geht klar darum, Stellung zu nehmen“ erklärt ein Mitinitiator der Aktion.

 

Nach dem Aufruf am 24. März an die Sportverein im Kreis Schleswig-Holstein waren auch die Tänzerinnen und Tänzer des RRC begeistert von der Aktion. Anna und Julian erklärten sich bereit, den Verein bei der Kampagne zu vertreten und es wurde ein voller Erfolg.

Am vergangen Mittwoch wurde das Video bei dem letzten Saisonspiel der SG Flensburg Handewitt in der Halle gezeigt und nun läuft es durch die sozialen Medien!

 

Hier geht es zum Video und der Website der Kampagne – schaut gerne mal rein!

Qualifikation geglückt - Valeria & Max fahren zur Deutschen Meisterschaft

Worms, 25.05.2019 - Nach Abschluss der Qualifikationsturniere nimmt ein Paar der Flying Saucers an der Deutschen Meisterschaft teil.

 

Beim zweiten Qualifikationsturnier zur Deutschen Meisterschaft der Einzelklassen ist Valeria Molleker & Max Münchow in der Junioren-Klasse die DM-Qualifikation gelungen. Nach guten Runden reichte der vierte Platz für das Erreichen des Saisonfinales, welches am Samstag, den 22. Juni, in Amberg stattfindet.

 

Ebenfalls in der Junioren-Klasse waren Alina Schumann & Florian Burkert am Start, welche jedoch leider mit einem 10. Platz die Qualifikation verpassten.

 

Anna Merle Hauschildt & Christian Burkert starteten in der C-Klasse gut in das Turnier. Der zunächst elfte Platz reichte jedoch nicht für das direkte Erreichen der Zwischenrunde, sodass das Paar in die Hoffnungsrunde musste. Diese konnten die beiden leider verletzungsbedingt nicht antreten, weshalb sie am Ende als 18. gewertet wurden.

Weitere Turnierergebnisse gibt es hier.

Starker Abschluss der Nordcup-Serie 2018/2019

Iserlohn, 06.04.2019 - Mit einem guten Ergebnis haben die Paare der Flying Saucers an diesem Samstag auf der Norddeutschen Meisterschaft in Iserlohn die Nordcup-Serie 2018/2019 beendet.

 

Die Norddeutsche Meisterschaft stellt den alljährlichen Abschluss der Nordcup-Serie dar, welche die erste Etappe auf dem Weg zur Deutschen Meisterschaft ist. Neben der Vergabe des Norddeutschen Meistertitels können die Paare für dieses Turnier die doppelte Punktzahl in der Serien-Wertung erreichen.

 

In der Junioren-Klasse konnte Valeria Molleker & Max Münchow einmal mehr ihre sehr gute Form präsentieren und sich mit dem vierten Platz die sichere Qualifikation für die anstehenden Ranglistenturniere ergattern. Alina Schumann & Florian Burkert erreichten einen guten zehnten Platz, nach welchem sie nun einen der begehrten Nachrücker-Plätze für die Ranglistenturniere belegen.

 

Auch Anna Merle Hauschildt & Christian Burkert gingen wieder an den Start. In der C-Klasse zeigte das Paar eine gute Runde, konnte nach überstandener Verletzung jedoch noch nicht wieder an die Erfolge des vergangenen Jahres anknüpfen. Ein guter neunter Platz reichte jedoch zur Qualifikation für die Ranglistenturniere.

Ehrung unserer Aktiven - Unsere Deutschen Meister beim Stadtpräsidenten

Flensburg, 26.11.2018 - Anlässlich ihres Gewinns des Deutschen Meistertitels der Jugend- bzw. Girl-Formationen durften sich unsere Aktiven heute ins Goldene Buch der Stadt Flensburg eintragen.

 

Auch rund einen Monat nach der Deutschen Meisterschaft der Formationen kommen unsere Titelgewinner der Formationen Rockalarm und Dancing Angels aus dem Feiern nicht heraus! Nachdem die Tänzerinnen und Tänzer vor wenigen Tagen bereits in Kiel durch Innenminister, LSV-Präsident und den Vorsitzenden der Sportjugend geehrt worden waren, folgte am heutigen Tag die Ehrung durch die Stadt Flensburg. Der Einladung von Stadtpräsident Hannes Fuhrig folgten unsere Aktiven mit großer Freude! Bei einem gemütlich Beisammensein im Flensburger Rathaus trugen sich die rund 30 Tänzerinnen und Tänzer im Flensburg-Zimmer in das Goldene Buch der Stadt ein: Ein ganz besonderes Highlight und eine große Ehre für unsere jungen Aktiven!

Topplatzierungen bei Hamburger Landesmeisterschaft

Hamburg, 03.11.2018 - Zum Auftakt der Nordcup-Serie 2018/2019 gab es sowohl im Breiten- als auch Turniersportbereich einige Topplatzierungen zu feiern!

 

Manchmal geht es ganz schnell! Lediglich zwei Wochen nach den nationalen Erolgen mit den Formationen gingen heute bereits die Einzelpaare zum Auftakt der Nordcup-Serie 2018/2019 wieder an den Start. Verletzungsbedingt waren die Flying Saucers leider nur mit zwei Paaren in der Jugend-Klasse vertreten. Hierbei wussten jedoch Valeria Molleker & Max Münchow bereits wieder von sich überzeugen. Mit sicherer Akrobatik und sauberer Tanztechnik erreichten sie zum Auftakt einen guten dritten Platz. Alina Schumann & Florian Burkert belegten den 10. Rang.

 

Ein wesentlich stärkeres Aufgebot hatten die Flying Saucers beim zeitgleich stattfindenden Wettbewerb des North-Star-Cups zu bieten! Dabei zeigen insgesamt sechs Pokale, dass die Flying Saucers nicht bloß mit Quantität, sondern auch mit Qualität überzeugen können. Im Anfängerbereich der Klasse BS Schüler I belegten Dora & Rieke den zweiten Platz. Diesen konnten auch Janne & Morlin in der BS Junioren II erreichen, gefolgt von Luisa & Finja. Einen "Vierfachsieg" gab es für die Flying Saucers in der BS Schüler II zu bejubeln, in welcher die ersten vier Plätze (!) an Paare der Flying Saucers gingen: 1. Lene & Leve / 2. Melina & Lara / 3. Fiona & Emma und 4. Sunita & Kaja.

Deutsche Meistertitel bleiben in Flensburg - Formationen der Flying Saucers mit vier Pokalen!

Flensburg, 20.10.2018 - In der heimischen Fördehalle gab es für die Formationen der Flying Saucers an diesem Samstag gleich mehrfach einen Grund zum Feiern!

 

Phänomenal! Auf diese Weise lässt sich kurz und knapp das Ergebnis der Formationen des RRC Flying Saucers auf der heutigen Deutschen Meisterschaft der Rock'n'Roll Formationen zusammen. In der nahezu ausverkauften Fördehalle gelang es den Tänzerinnen und Tänzern, angefeuert durch das heimische Publikum, in allen Startklassen zu überzeugen und ihre individuelle Bestleistung auf die Fläche zu bringen.

 

Als amtierende deutsche Meister gingen die Dancing Angels bei den Girl-Formationen an den Start, die sich sichtbar zum Ziel gesetzt hatten, den Titel ein weiteres Jahr an der Förde zu behalten. Gesagt, getan: Nach einem starken Finale und geteilten zweiten Platz standen "unsere Angels" als letzte Formation auf der Fläche und durften sich somit erneut über den Gewinn der Deutschen Meisterschaft freuen!

 

Doch nicht bloß die Dancing Angels konnten sich an diesem Tag ihren zweiten DM-Titel in die Vita schreiben! Mit einem spektakulären neuen Programm gelang es auch der Jugend-Formation Rockalarm zu überzeugen. Verkleidet als Zombies zogen die Aktiven nicht bloß das letzte, fehlende Tanzpaar in ihr Reich, sondern auch die Wertungsrichter in ihren Bann. Nach der Enttäuschung des vergangenen jahres blieb so auch der zweite Titel der Jugend-Klassen in Flensburg: Die Zukunft ist gesichert!

Neben Dancing Angels und Rockalarm unterstrichen an diesem Tag auch die Girls on Fire die hohe Qualität des Flensburger Nachwuchses. Aufgrund der hohen Aktivenanzahl gleich in zwei Formationsklassen am Start gelang den jungen Tänzerinnen bei ihrer Premiere direkt der Einzug ins Finale der Girl-Klasse, in welchem sie den siebten Platz belegten, und bei den Showteams ein guter achter Rang.

 

Damit war es jedoch nicht genug, denn auch die weiteren Teams der Flying Saucers erwischten einen sehr guten Tag! In der Start-klasse der Master-Formationen zeigten sie Meisterjäger ihre gewohnte Souveränität und mussten sich nach guter Leistung nur den amtierenden Weltmeistern aus Anzing geschlagen geben. Bei den Showteam-Formationen präsentierte B a Lady erstmals ihre neue Choreografie und nahm das Publikum hierbei mit zum Junggesellinnenabschied, welchen man mit dem dritten Platz als sehr gelungen bezeichnen darf.

 

In neuer Zusammensetzung, mit neuer Choreografie, neuem Trainer-Team und neuem Namen präsentierten sich außerdem Titanium erstmals in für die Flying Saucers in der Lady-Klasse. Hatte die Formation im Vorjahr noch eine große Enttäuschung verdauen müssen, wurden der Trainingseinsatz und die neu gewonnene Motivation mit einem gute vierten Platz belohnt.

Ausgezeichnet - Stadt Flensburg ehrt Aktive der Flying Saucers

Flensburg, 28.06.2018 - Einen deutschen Meistertitel sowie drei Vizemeisterschaften konnten die Tänzerinnen und Tänzer der Flying Saucers im vergangenen Jahr bei der Deutschen Meisterschaft gewinnen. Für diesen Erfolg wurden die Aktiven nun von der Stadt Flensburg geehrt.

 

Für ihre besonderen sportlichen Leistungen bei der Deutschen Meisterschaft der RR Formationen 2017 erhielten die Dancing Angels, die erstmals nach acht Jahren den deutschen Meistertitel der Girl-Formationen an die Flensburger Förde holen konnten, bei der Sportlerehrung der Stadt Flensburg die Medaille in Gold.

 

Ebenfalls geehrt wurden mit der Medaille in Silber unsere Formationen B a Lady, Meisterjäger und Rockalarm, die jeweils die deutsche Vizemeisterschaft erreichen konnten.

 

Herzlichen Glückwunsch all unseren geehrten Tänzerinnen und Tänzern!

 

Deutschland Cup 2017/2018 - Einzelsaison für die Flying Saucers beendet

Siegburg, 02.06.2018 - Beim zweiten Qualifikationsturnier für die Deutsche Meisterschaft der Einzelklassen konnten sich die Paare der Flying Saucers leider nicht für das Saisonhighlight qualifizieren.

 

Nach Wochen intensiver Vorbereitung hat es mit der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft, die am 16. Juni 2018, in Landsberg stattfindet leider nicht geklappt. Eine gute Vor- und auch Hoffnungs-runde reichte unseren beiden Paaren - Anna Merle Hauschildt & Christian Burkert (C-Klasse) und Katherine Markov & Julian Sellmer (Junioren-Klasse) - leider nicht, um den Sprung zur Deutschen Meisterschaft perfekt zu machen!

 

Die Saison 2017/2018 ist somit für die Flying Saucers beendet und unsere Einzelpaare verabschieden sich in die verdiente Sommerpause, in der es nun gilt, neue Kräfte zu sammeln, die eigene Choreografie und Akrobatik zu optimieren und zu trainieren, bevor im Herbst die Einzelsaison 2018/2019 beginnt.

 

Der RRC Flying Saucers trauert um Hartmut Meyer

Flensburg, 18.04.2018 - Tief erschüttert müssen wir uns von Hartmut Meyer verabschieden.

 

Zuerst als Vater einer tanzbegeisterten Tochter und später dann als Vorsitzender unseres Vereins hat Hartmut Meyer viel für den Rock'n'Roll Club Flying Saucers und den Rock´n´Roll als Sport geleistet. Durch sein Wirken und sein stets freundliches Wesen wird er allen die ihn kannten in guter Erinnerung bleiben. Wir sagen danke für alles. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Octopus Cup 2018 - Breiten- & Turniersportpaare auch in Neustadt erfolgreich

Neustadt a. Rbge., 14.04.2018 - Beim Kombinationsturnier aus Norddeutscher Meisterschaft, Finale der Nordcup-Serie und Breitensport-Wettbewerb präsentieren sich die Einzelpaare der Flying Saucers erneut in sehr guter Form!

 

Die rund 330 Kilometer lange Anreise zum Kombinationsturnier nach Neustadt hat sich wieder einmal gelohnt! Insgesamt sieben Treppchenplatzierungen konnten sich die Breiten- und Turniersportpaare sichern. Am erfolg-reichsten schnitten die Paare der Flying Saucers dabei in der BS Schüler II, in welcher sich Aenna & Ulrike den ersten Platz sicherten. Es folgten Lara & Nicole auf dem zweiten sowie Lene & Leve und Viktoria & Julia auf dem geteilten dritten Platz.

 

Ebenfalls nicht zu schlagen, waren erneut Janne & Morlin (BS Junioren II), die sich somit bereits zum siebten Mal in Folge den Turniersieg sicherten! Diesen Sieg verfehlte unsere Girl-Nachwuchsformation "Girls on Fire" bei der Premiere ihrer neuen Choreografie knapp. Mit neuer Musik, neuer Choreografie und neuen Trikots zeigte das Team eine gute Runde, welche mit dem zweiten Platz belohnt wurde. Das gute Ergebnis der Breitensportler wurde durch Fiona & Emma vervollständig, welche in der BS Schüler I einen sehr guten vierten Platz belegten.

 

Nachdem erneut unsere Tänzerinnen und Tänzer im Breitensport in ihren Startklassen überaus erfolgreich waren, folgte mit der Norddeutschen Meisterschaft das Abschlussturnier der Nordcup-Serie 2017/2018, bei welchem es noch einmal wichtige Punkte für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft zu vergeben gab. Einen sehr guten Tag erwischten erneut Anna Merle Hauschildt & Christian Burkert, welchen es mit zwei guten Runden gelang, den dritten Platz in der C-Klasse zu ertanzen!

 

In der stark besetzten Junioren-Klasse schafften leider nur Valeria Molleker & Max Münchow den Einzug ins Finale, in welchem sie erneut eine gute Runde zeigten, sich dann jedoch aufgrund eines Punktabzuges mit dem sechsten Platz begnügen mussten. Die weiteren Junioren-Paare der Flying Saucers, Katherine Markov & Julian Sellmer, Alina Schumann & Florian Burkert sowie Lotta Ender & Fabian Marder belegten die Plätze 10, 11 und 13.

 

Ebenfalls verpassten Jenny Schlicht & Wolf Weber den Einzug in die Endrunde der B-Klasse, welche sich nach einer berufsbedingten Turnierpause erst seit kurzer Zeit wieder im Training befinden. Der hohe Trainingseinsatz der vergangenen Wochen wurde mit dem 11. Rang leider nicht belohnt.

Archiv: Ältere Beiträge kannst Du in unserem Homepage-Archiv finden! Viel Spaß beim Lesen!