Rock'n'Roll

Boogie-Woogie

Training

Veranstaltungen

Chance verpasst - volle Konzentration auf Worms!

Flensburg, 25.05.2017 - Nachdem beim Großen Preis von Deutschland keines der Paare des RRC Flying Saucers die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft erreichen konnte, soll nun in Worms der entscheidende Schritt zum Saison-Highlight gemacht werden.

 

Knapp war es vor rund vier Wochen in Rosenheim! Mit den Rängen 8, 9 und 10 verpassten Jenny Schlicht & Wolf Weber (C-Klasse), Anna Merle Hauschildt & Christian Burkert (Junioren-Klasse) sowie Alina Schumann & Florian Burkert (Schüler-Klasse) jeweils nur um einen bzw. wenige Plätze die Finalteilnahme. Ungeachtet dieser sehr guten Ergebnisse blieb damit auch die erste Chance zur DM-Qualifikation durch unsere Paare ungenutzt.

 

Die finale Möglichkeit zum Erreichen des Saisonfinals bietet sich unseren Aktiven am kommenden Wochenende beim Deutschland Cup in Worms, welchem nun die gesamte Konzentration gilt! Neben den bereits genannten Paaren werden dabei auch wieder Lillit Maley & Jonas Henningsen sowie Sary Marquardt & Torger Hinrichsen am Start sein, um ebenfalls in den Kampf um die wenigen Startplätze einzugreifen!

Einzelsaison 2016/2017 - Mit sechs Paaren nach Worms und Rosenheim!

Flensburg, 24.04.2017 - Die Norddeutsche Meisterschaft stellte am vergangenen Samstag nicht bloß das Ende der Nordcup-Serie 2016/2017 dar, sondern zugleich auch den Abschluss des ersten Quali-Schrittes auf dem Weg zur Deutschen Meisterschaft.

 

Obwohl der ganz große Erfolg bis dato noch auf sich warten lässt, blicken die Flying Saucers mit viel Freude auf diesen ersten Quali-Abschnitt zurück! Erstmals seit der Einführung des aktuell gültigen Qualifikationsmodus ist es gleich sechs Paaren des Vereins gelungen, sich für die nächsten Phase im Tanz um die begehrten DM-Plätze zu qualifizieren! Darüber hinaus konnte unsere Paare in der insgesamt neun Pokale sammeln.

 

Auf den folgenden Turnieren dürfen somit Lillit Maley & Jonas Henningsen sowie Alina Schumann & Florian Burkert (beide Schüler-Klasse), Anna Merle Hauschildt & Christian Burkert, Sary Marquardt & Torger Hinrichsen sowie Katherine Markov & Julian (alle Junioren-Klasse) und Jenny Schlicht & Wolf Weber (C-Klasse) um ihren DM-Startplatz tanzen. Die  anstehenden Ranglistenturniere finden am 06. Mai 2017 in Rosenheim (Großer Preis von Deutschland) und am 03. Juni 2017 in Worms (Deutschland Cup) statt.

Norddeutsche Meisterschaft - Guter Serienabschluss in Berlin

Berlin, 22.04.2017 - Mit einem dritten Platz in der C-Klasse haben die Paare des RRC Flying Saucers heute in Berlin die Nordcup-Serie 2016/2017 abgeschlossen.

 

Traditionell wurde die Nordcup-Serie heute mit der Nord-deutschen Meisterschaft der Rock'n'Roll Einzelklassen in Berlin abgeschlossen. Sollten dieser klangvolle Turnier-name und mögliche Extratitel nicht bereits Motivation genug sein, füllten spätestens die zu erreichenden doppelten Rang-listenpunkte die Startliste, sodass - mit Ausnahme der A-Klasse - in jeder Startklasse der Sprung ins Finale über eine erfolgreiche Vorrunde erreicht werden musste.

 

Verletzungsbedingt nur mit sechs unserer acht Turnierpaare am Start präsentierten in der Nachmittagsveranstaltung alle Aktiven der Flying Saucers jeweils gute Runden, mit welchen sich in allen Startklasse mind. eines unserer Paare für das Finale qualfizierte. Am erfolgreichsten gestalteten dieses dann Jenny Schlicht & Wolf Weber. In der C-Klasse belegten sie den dritten Platz und schließen mit diesem guten Ergebnis ihre erfolgreiche Nordcup-Serie 2016/2017 ab.

 

In der Schüler- bzw. Junioren-Klasse belegen Alina Schumann & Florian Burkert den fünften und Lillit Maley & Jonas Henningsen sowie Anna Merle Hauschildt & Christian Burkert jeweils den sechsten Platz. Das Ergebnis unseres Verein wird durch den achten Platz von Valeria Molleker & Max Münchow und den neunten Platz von Katherine Markov & Julian Sellmer (Junioren-Klasse) komplettiert.

Bericht zur Mitgliederversammlung 2017

Flensburg, 19.03.2017 - Dieses Wochenende stand für unsere Mitglieder mal wieder ganz im Zeichen des Rock'n'Rolls. Kaum zurück vom Rats Cup in Hameln fand heute in den Räumlichkeiten der Tanzschule Tangothek die Mitgliederversammlung des RRC Flying Saucers statt. Eine Veranstaltung, die in den vergangenen Jahren stets für äußerst kontroverse Diskussionen geführt und von den Anwesenden ein starkes Durchhaltevermögen verlangt hatte.

 

Zum ersten Mal durfte der erste Vorsitzende Peter Carstensen um 11:00 Uhr die anwesenden Mitglieder und Gästen zur Mitgliederversammlung 2017 begrüßen. Bereits hier musste festgestellt werden, dass trotz der frühzeitigen Bekanntgabe des Termins und der postalischen Einladung leider erneut nur eine geringe Anzahl an Mitgliedern den Weg zur Versammlung gefunden hatte.

 

Es folgten die alljährlichen Tätigkeitsberichte der Vorstandsmitglieder. Um die Versammlung zeitlich zu kürzen, waren die Berichte des ersten Vorsitzenden sowie des Sportwartes bereits vorab auf unserer Homepage einsehbar gewesen, sodass im Rahmen der MV lediglich die Beantwortung von Fragen und der Bericht der komm. Kassenwartin erfolgten. Dabei konnte sich letzterer durchaus sehen lassen. "Die Kasse wurde sehr gut geführt und der Verein steht wieder solide dar.", stellten auch die Kassenprüfer in ihrem Bericht fest, wiesen jedoch gleichzeitig warnend darauf hin, dass der erwirtschaftete Überschuss teilweise auf einmaligen Einnahmen basiert, mit welchen in den kommenden Jahren nicht gerechnet werden darf! Dem anschließenden Antrag auf Entlastung der Kassenwartin sowie des Vorstandes folgte die Versammlung geschlossen.

 

Auch der Tagesordnungspunkt „Wahlen“ lief mit durchgehend geschlossenen Ergebnissen ab. Hatte es hier im Vorjahr noch eine fast komplette Neubildung des Vorstandes gegeben, mussten in diesem Jahr „lediglich“ drei Positionen neu besetzt werden. Jeweils einstimmig wurden Jan Ender (2. Vorsitzender), Andrea Lobsien (Kassenwartin) und Georg Hamann (2. Beisitzer) gewählt. Für die Positionen des Sportwartes und des Kassenprüfers wurden Henrik Collmann bzw. Fynn Makoschey einstimmig wiedergewählt. Darüber hinaus wurde Imke Hoekstra als kommissarische Jugendwartin benannt. Allen Vorstandsmitgliedern wünschen wir für die anstehenden Aufgaben viel Erfolg und gute Entscheidungen!

 

Mit viel Applaus wurden im Folgenden Sary Marquardt und Christina Gertig für ihre zehnjährige Mitgliedschaft geehrt. Großer Dank wurde außerdem u.a. Simone Burkert und Carola Leusch für ihre Unterstützung des Vereins ausgesprochen.

 

Den Abschluss der insgesamt zweieinhalbstündigen Versammlung stellte der Punkt „Verschiedenes“ dar, dessen Aspekte (Tanzgala, Arbeitsdienst usw.) zu einigen kurzen Diskussionen sowie diversen positiven Anregungen für die Zukunft des Vereins führten. Das Protokoll der Versammlung wird den Vereinsmitgliedern in den kommenden Wochen per Mail zugesandt und in der Tanzschule Tangothek ausgelegt. Für Rückfragen steht der Vorstand gerne zur Verfügung.

Jahressalto 2016 - 48 Seiten voller Erinnerungen

Flensburg, 29.01.2017 - Nachdem sowohl der Print- als auch der Online-Salto in den vergangenen Monaten und Jahren aufgrund der wenigen Beiträge abgeschafft worden sind, gibt es die Vereins-zeitschrift des RRC Flying Saucers ab heute erstmals in Form eines "Jahrbuches".

 

Von Berichten über Wettkämpfe und Events, über die Vorstellung unserer Paare bis zu sämtlichen Turnierergebnissen findet ihr hier alles, was uns im Jahr 2016 bewegt hat.

 

Den Jahressalto gibt es ab jetzt am Tresen der Tanzschule Tangothek für Mitglieder (€ 1,--) und Nicht-Mitglieder (€ 2,--) zu kaufen. Einen Blick in den Jahressalto könnt ihr entweder in der Tanzschule Tangothek oder unter unserer Rubrik "Salto" werfen.

Vom Spielfeldrand aufs Siegertreppchen - Soccer Cup 2017

Flensburg, 28.01.2017 - Der Soccer Cup hat einen neuen Gewinner! Nachdem sich bisher Meister-jäger und Rockalarm in den vergangenen vier Jahren den Sieg unseres vereinsinternen Fußball-Turniers fair aufgeteilt hatten, setzte sich am vergangenen Samstag ein Mixed-Team aus Eltern und Rocking Angels durch.

 

Bereits zum fünften Mal spielten unsere Aktiven den Soccer-Cup in der Soccer-Arena des Sum-Sum Flensburg aus. Dabei machten sich mit Meisterjäger, Rockalarm, Dancing Angels, RR Nachwuchs (u.a. Girls in Fire), Mixed Team und den Gästen der BeatBoysCrew gleich sechs Mannschaften berechtigte Hoffnungen auf den Titelgewinn, wobei die Mannschaften mit ganz unterschiedlichen Voraussetzungen ins Turnier gingen. Während sich die einen durch ein paar "Trainings-einheiten" zumindest ein wenig eingespielt hatten, hatte sich das Mixed-Team spontan erst wenige Stunden vor Anpfiff endgültig formiert. Für sie ging es quasi von der Couch aufs Spielfeld - ein toller Einsatz!

 

Schon die erste Spielrunde verhieß einen spannenden, lustigen und auch überraschenden Turnierverlauf. Während sich Meisterjäger und Mixed-Team in ihren ersten Spielen durchsetzen konnten, taten sich die Spielerinnen und Spieler von Rockalarm sichtlich schwer gegen die motivierten Kids unseres RR Nachwuchses sowie deren starken Torhüter. Erst kurz vor Abpfiff gelang Rockalarm der Treffer zum Unentschieden, mit welchem das RR Nachwuchs-Team jedoch ein deutliches Ausrufezeichen setzte.

 

Dieses unterstrichen sie in ihrem nachfolgenden Spiel gegen die Dancing Angels, in welchem sich das Team klar durchsetzte. Klare Ergebnisse gab es auch in den folgenden Spielen, in denen auf der einen Seite das Mixed-Team gegen Rockalarm und auf der anderen Seite die BeatBoysCrew gegen die Dancing Angels gewannen. Diese Ergebnisse mit einer Differenz von mehr als einem Tor blieben jedoch die Ausnahme! Sportlich fair und auffällig ausgeglichen lagen die Mannschaften in 12 von 16 Spielen nur max. ein Tor auseinander.

 

Der ausgeglichene Turnierverlauf zeigte sich auch bei der Suche vom Finalgegner des Mixed-Teams, welches dieses mit vier Siegen und einem Unentschieden erreichte. Erst im letzten Spiel der Vorrunde gelang es den Meisterjägern sich für das Finale zu qualifizieren. Dieses konnte das Mixed-Team, nach einem 0:0 in regulärer Spielzeit, im Penalty-Schießen gewinnen. Den dritten Platz teilten sich die BeatBoysCrew und der RR Nachwuchs mit sowohl gleicher Punktanzahl als auch gleicher Tordifferenz!

Ecktown Cup 2016 - Zwei Landesmeistertitel gehen nach Flensburg

Eckernförde, 10.12.2016 - Vier Wochen nach dem starken Saisonauftakt in Winsen (Aller) präsentieren sich die Rock 'n' Roller der Flying Saucers auch beim Ecktown Cup in guter Form und holen drei Treppchenplätze sowie zwei LM-Titel an die Flensburger Förde.

 

Mit einer starken Teamleistung konnten unsere Paare auch beim dritten Turnier der Nordcup-Serie 2016/2017 überzeugen. Beim Jahresabschluss in Eckernförde, welcher zugleich die Landesmeister-schaft darstellte, gingen die Flying Saucers erneut mit sieben Paaren an den Start! Die größten Erfolge gelangen unseren Paaren dabei in der Junioren-Klasse sowie der C-Klasse. 

 

Bei den Junioren gelang gleich zwei unserer Paare zunächst die Qualifikation fürs Finale und anschließend sogar der Sprung auf Treppchen. Mit sauberen Runden und überzeugender Akrobatik sicherten sich Anna Merle Hauschildt & Christian Burkert als bestes schleswig-holsteinisches Paar den zweiten Platz in der Turnierwertung sowie den Landesmeistertitel. Ebenfalls einen Grund zur Freude hatten auch Sary Marquardt & Torger Hinrichsen, die mit dem dritten Rang ihren ersten gemeinsamen Pokal feiern durften! Die weiteren Paare der Flying Saucers konnten leider nicht in die Finalrunde der Junioren-Klasse einziehen. Nach jeweils ein paar Fehlern in ihren Runden belegten Katherine Markov & Julian Sellmer, Carina Schlicht & Cliff Ahengua sowie Valeria Molleker & Max Münchow die Plätze 10, 11 und 12.

 

In der C-Klasse präsentierten Jenny Schlicht & Wolf Weber erneut eine sehr gute Leistung! Nachdem die beiden in der vergangenen Saison noch verletzungsbedingt zurückgeworfen wurden, konnten sie verletzungsfrei auch in Eckernförde ihre ganze Routine ausstrahlen und damit sowohl den Landesmeistertitel als auch den dritten Platz der Tageswertung erreichen.

 

Knapp das Treppchen verpasst haben leider Lillit Maley & Jonas Henningsen (Schüler-Klasse). Eine Unsauberkeit im Finale kostete die beiden die Wiederholung ihres Erfolges aus Winsen. Der vierte Platz bietet jedoch ebenfalls einen Grund zur Freude für das junge, talentierte Paar!

Tag des dritten Platzes in Winsen (Aller) - Starker Saisonauftakt der Flying Saucers

Winsen (Aller), 05.11.2016 - Die Einzelpaare des RRC Flying Saucers haben einen klasse Saisonauftakt geschafft. Beim Aller-Cup in Winsen (Aller) konnten die Paare in allen Klassen, in denen die Flying Saucers am Start waren, den dritten Platz belegen.

 

In der Schüler-Klasse überzeugten Lillit Maley & Jonas Henningsen mit zwei sauberen Runden, die vom Wertungsgericht zunächst mit dem Finaleinzug und dann Platz 3 belohnt wurden.

 

Unsere Aktiven in der Junioren-Klasse zeigten über den gesamten Tag eine immer weiter steigende Leistung! Belegten sie in der Zwischenrunde noch die Plätze 5, 6 und 7, gelang Anna Merle Hauschildt & Christian Burkert im Finale der Sprung auf das Treppchen! Auch Sary Marquardt & Torger Hinrichsen sowie Katherine Markov & Julian Sellmer konnten sich in der Endrunde weiter verbessern und den fünften bzw. sechsten Platz erreichen. Besonders die Leistung von Katherine & Julian ist hierbei hervorzuheben, denen somit auf ihrem ersten gemeinsamen Einzelturnier direkt der Sprung unter die besten sieben Paare gelungen ist. Ebenfalls das erste Mal in neuer Klasse aktiv waren Valeria Molleker & Max Münchow, die nach ihrer Premierensaison altersbedingt in die Junioren-Klasse aufsteigen mussten. Auf ihrem ersten Turnier als Junioren-Paar belegten die beiden den 15. Rang, knapp vor Carina Schlicht & Cliff Ahengua auf Platz 16.

 

Gewohnt souveräne Runden präsentierten sich auch Jenny Schlicht & Wolf Weber in der C-Klasse. Mit schöner Tanztechnik und sauberer Akrobatik gelang dem Paar mit Platz 3 eine der besten Platzierungen in ihrer Karriere.

 

Im Breitensportbereich präsentierten die Tänzerinnen und Tänzern der NoNames auf ihrem Premierenturnier 2016 eine gute Leistung, mit welcher sich das junge Team den vierten Platz in der Turnierwertung sicherte.

Rocking Angels in Winterthur - Auftakt zu den internationalen Wochen

Winterthur, 24.09.2016 - Mit ihrer Teilnahme an der Weltmeisterschaft der Lady-Formationen in Winterthur haben unsere Rocking Angels den ersten Teil unserer internationalen Wochen erlebt.

 

Die Tänzerinnen der Rocking Angels haben auf ihrer insgesamt sechsten Weltmeisterschaft eine Überraschung verpasst. In einem starken Startfeld mit Formationen aus Belgien, Tschechien, Frankreich, Deutschland, Ungarn, Russland, Österreich und der Schweiz konnten sich die Aktiven leider nicht für das Halbfinale qualifizieren.

 

Mit einer starken Runde trotzten sie jedoch den überaus schlechten Vorzeichen, unter denen die WM-Teilnahme zunächst stand. Innerhalb von 14 Tagen musste gleich mehrmals die Formation umgebaut und die Besetzung verletzungsbedingt verändert werden. Eine große Herausforderung für das Trainerteam um Peter Carstensen, Jenni Marquardt und Imke Hoekstra sowie die 16 verbleibenden Aktiven, von denen eine Tänzerin erst am Morgen des Turniertages mit dem Flugzeug anreiste.

 

Resultierend aus den kurzfristigen Veränderungen stellte die Vorrunde der WM zugleich die Generalprobe für das neu zusammengestellte Team dar, in welcher sich die Angels teils sauber, teils nervös dem internationalen Publikum präsentierten.

 

Nach der Vorrunde noch auf dem letzten Platz liegend, ging es mit ein paar choreografischen Veränderungen in die Hoffnungsrunde. In dieser erhöhten die Angels den Druck auf die Konkurrenz deutlich und sich so einen guten 17. Platz ertanzen. 

Ältere Beiträge kannst Du in unserem Homepage-Archiv finden! Viel Spaß beim Lesen!